Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Das A und O im Feuerwehreinsatz

    92 frischgebackene Feuerwehr-Funker im Bezirk Ried

  • Königsdisziplin, wenn es um lebensrettende Sekunden geht

    14 Trupps stellten sich der Atemschutz-Leistungsprüfung in Gold

  • Katastrophenschutz als Kernkompetenz

    77 Feuerwehren als Garant für Sicherheit in den 36 Gemeinden des Bezirks

  • Richtige Handhabung im Einsatzfall überlebensnotwendig

    47 neue Feuerwehr-Maschinisten ausgebildet

  • An Land, in luftigen Höhen oder zu Wasser

    Das Aufgabenspektrum der Feuerwehren ist breit gefächert

  • Bevölkerungsschutz ist unser tägliches Geschäft

  • Gemeinsam im Einsatz im Bezirk Ried

  • Retter von Morgen

    261 Jung-Florianis absolvierten mit Bravour den Wissenstest

  • Wir helfen dort, wo andere an ihre Grenzen stoßen

Aktuelle Einsätze in ri

Grundlehrgang-Praxistag: 104 neue Feuerwehrkräfte im Bezirk Ried im Innkreis

Mit dem Grundlehrgang-Praxistag, welcher auf dem Firmenareal der PC Electric GmbH in St. Martin im Innkreis über die Bühne ging, fand am zweiten Juni-Wochenende 2021 die Feuerwehr-Grundausbildung 2020 ihren verspäteten Abschluss. Pandemiebedingt war dies aufgrund der hohen Fallzahlen im Oktober letzten Jahres nicht möglich und fand damals nur als Distance-Learning-Theorieteil zuhause im eigenen Wohnzimmer statt. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Breit gefächertes Einsatzspektrum

„Die Gruppe im Lösch- bzw. technischen Einsatz“ – so lautete das Thema des insgesamt dreitägigen Ausbildungsprogrammes. Dahinter verbirgt sich jedoch viel mehr, wie Hauptamtswalter Norbert Paulusberger, Zuständiger für die Ausbildung der Feuerwehren des Bezirkes Ried weiß: „Ob ein Innenangriff, ein Löschangriff über eine Schiebeleiter, ein Verkehrsunfall oder gefährliche Stoffe und Gefahren an der Einsatzstelle - das Spektrum eines Feuerwehrmannes im Einsatz ist breit gefächert. Genau dazu bedarf es einer intensiven Ausbildung, damit im Ernstfall jeder Handgriff perfekt sitzt.“

Viele Quereinsteiger

Diesen letzten Feinschliff bekamen bei einem intensiven Ausbildungstag 104 engagierte Feuerwehrfrauen und -männer vom Ausbilderteam des Bezirkes Ried im Innkreis verpasst. Neben vielen jungen Kameradinnen und Kameraden, welche direkt von der Feuerwehrjugend die Grundausbildung absolvierten, waren diesmal auch viele Quereinsteiger mit dabei.

Für jeden die passende Aufgabe

„Die Feuerwehr bietet für jeden ein interessantes Aufgabenfeld seine individuellen Fähigkeiten und Stärken einzubringen. Ob an forderster Front im Atemschutzeinsatz oder den vielfältigen Aufgaben im Hintergrund, wie beispielsweise in der Jugendarbeit. Ich gratuliere jedem Einzelnen zum erfolgreichen Abschluss und wünsche viel Freude für den künftigen Einsatz in den Feuerwehren“, betont Bezirks-Feuerwehrkommandant Jürgen Hell stolz und fügt hinzu: „Die Grundausbildung bildet dazu die Basis und das Rüstzeug für alle weiterführenden Fach- und Spezialausbildungen im Feuerwehrdienst.“

Weitere impressionen