Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Das A und O im Feuerwehreinsatz

    92 frischgebackene Feuerwehr-Funker im Bezirk Ried

  • Königsdisziplin, wenn es um lebensrettende Sekunden geht

    14 Trupps stellten sich der Atemschutz-Leistungsprüfung in Gold

  • Katastrophenschutz als Kernkompetenz

    77 Feuerwehren als Garant für Sicherheit in den 36 Gemeinden des Bezirks

  • Richtige Handhabung im Einsatzfall überlebensnotwendig

    47 neue Feuerwehr-Maschinisten ausgebildet

  • An Land, in luftigen Höhen oder zu Wasser

    Das Aufgabenspektrum der Feuerwehren ist breit gefächert

  • Bevölkerungsschutz ist unser tägliches Geschäft

  • Gemeinsam im Einsatz im Bezirk Ried

  • Retter von Morgen

    261 Jung-Florianis absolvierten mit Bravour den Wissenstest

  • Wir helfen dort, wo andere an ihre Grenzen stoßen

Aktuelle Einsätze in ri

Schneidetechniken am Holz- Verspannungssimulator - AB Obernberg

Holzarbeiten, insbesondere nach Sturmereignissen, zählen zweifelsohne zu den gefährlichsten Tätigkeiten in der Feuerwehr. Vergangenen Samstag, 03.10.2020 fand im Feuerwehrhaus in Antiesenhofen der Lehrgang „Schneidetechniken am Holz-Verspannungssimulator“ statt.

Insgesamt 20 Teilnehmer aus dem Abschnitt Obernberg stellten sich den 3 Stationen dieser Ausbildung mit dem Schwerpunkt sicheres Arbeiten bei Holz- und Forstarbeiten. Mit der Hilfe des Verspannungssimulators können verspannte Bäume bzw. Äste, wie bei einem typischen Sturmschaden, nachgestellt, und beübt werden. Je nach der Art und Richtung der Verspannung, ist hierbei auf den richtigen Standort und die korrekte Schnittmethode zu achten. In dem theoretischen Teil des Lehrganges wurde in der Fahrzeughalle auf die verschiedenen Forst- Geräte und Werkzeuge eingegangen und die verschiedenen Schneidetechniken im Detail erläutert. An einer weiteren praktischen Station wurden auch die Techniken zum sicheren Fällen eines Baumes mit Fallkerb und Fällschnitt beübt.

Besonderer Dank gilt den Ausbildern der Feuerwehr Antiesenhofen, welche ihre Fachkompetenz mit Herzblut an die Teilnehmer weitergaben. Letztendlich war es sicherlich für alle eine abwechslungsreiche und interessante Ausbildung, mit einem deutlichen Mehrwert bei den nächsten Sturmereignissen.